Internetanbieter Vergleich: kostenlos und einfach

Haben Sie Fragen zu einem Internetanbieter? In unserem Internet-Anbieter-Verzeichnis finden Sie die Antwort! Lesen Sie hier mehr über die Anbieter von DSL, Kabel-, Glasfaser oder Satellit und finden Sie Ihren optimalen Tarif für Ihren Internetanschluss!

  • DSLDSL
  • KabelKABEL
  • GlasfaserGLASFASER
  • SatellitenSATELLITEN

Vergleich Sie jetzt alle Internetanbieter in Deutschland

über
199
250

DSL-Tarife

Bis zu
15
300

sofortbonus

Bis
26
500

Ersparnis

Internetanbieter gibt es eine Menge. Sie sind in immer mehr Regionen innerhalb von Deutschland verteilt und bieten unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten an. Manchmal ist man gezwungen, den Anbieter zu wechseln, weil man zum Beispiel in eine andere Region zieht und dort der bisherige Anbieter nicht mehr verfügbar ist. Manchmal wäre es schon von Vorteil, wenn jeder Anbieter in ganz Deutschland seine Leitungen verkaufen würde.

Internetanbieter Vergleich: Nur wenige überregionale Anbieter in Deutschland verfügbar

Neben ganz wenigen überregionalen Internetanbietern hat Deutschland eine ganze Menge kleine und regionale Provider zur Verfügung. So findet man nicht nur günstige Internetanbieter im Bereich DSL, sondern auch bei den LTE– oder Kabel-Internet-Anbietern. Besonders beim Kabelinternet kann man von hohen Download-Geschwindigkeiten profitieren. Sie können bis zu 150 MBit/s erreichen und oft genauso günstig sein, wie DSL. Telefongespräche lassen sich per IP-Telefonie realisieren. Ein Internetanbieter Vergleich macht bei Kabel Internet Sinn unter den regionalen Anbietern. Es ist in Deutschland einfach so, dass sich die großen Anbieter die Regionen aufgeteilt haben und damit ein echter Wettbewerb nicht stattfindet. Trotzdem ist es immer ratsam auch den Internetanbieter Preisvergleich unter den örtlichen Anbietern zu machen, um den günstigsten Provider herauszufinden.

Daher kann man auch schwer sagen, wer bester Internetanbieter ist (ein gutes Tool zum Leistungsvergleich von Internetanbietern ist unser Internetanbieter Vergleich). Die Aufteilung in Deutschland sieht folgendermaßen aus:

Kabel BW deckt den gesamten Bereich Baden-Württemberg ab. Der größte Anbieter in Hessen und Nordrhein-Westfalen ist Unitymedia. Kabel Deutschland und Tele Columbus teilen sich die restlichen Bundesländer auf. Anders ist es bei DSL und LTE geregelt. Hier macht ein umfangreicher Internetanbieter Vergleich unbedingt Sinn. Schnell sind die Vorgaben eingegeben und das Vergleichsportal filtert günstige Internetanbieter heraus. Bei den regionalen Anbietern treten auch immer öfter die ansässigen Stadtwerke in den Vordergrund. Sie bieten oft nicht nur ADSL oder SDSL an, sondern können auch schnelle und zuverlässige Glasfaseranschlüsse bereitstellen. Beim Internetanbieter Preisvergleich sollten Sie darauf achten, dass neben den monatlichen Internetkosten auch einmalige Gebühren anfallen können, die von Internetanbieter zu Internetanbieter unterschiedlich sind.

Zusätzliche Kosten bei den Internetanbietern

Zusätzliche Kosten können zum Beispiel entstehen, wenn bei einem neuen Anschluss ein Modem oder Router vom Anbieter bereit gestellt werden muss bzw. soll. Oft kommt es auch vor, dass alles zwar kostenlos ist, aber die Versandkosten übernommen werden müssen. Auch bei den DSL Tarifen und DSL Flatrates kann man Geld sparen. Je nachdem, wie lange die Mindestlaufzeiten bei den Paketen der Anbieter sind, kann man günstige Angebote finden. Beim Internetanbieter Preisvergleich muss man daher auch sein Augenmerk auf die Grundgebühr richten. Auch die Kosten für den Anschluss oder die Hardware sollten vergleichen werden. Der Nachteil bei längeren Laufzeiten ist, dass keine Flexibilität mehr vorhanden ist und man nicht auf die günstigsten Preise der Internetanbieter reagieren kann. Aus diesen Ausführungen ist leicht zu erkennen, dann man keinen der Anbieter als bester Internetanbieter benennen kann, da die Angebote sehr unterschiedlich sind.

Sicherheitspakete gegen Zusatzgebühr

Viele Internetanbieter sind dazu übergegangen, ein Sicherheitspaket mit anzubieten. Natürlich kostet das eine zusätzliche monatliche Gebühr und erhöht damit die Kosten für den Internetanschluss. Genau wird nicht darauf eingegangen, welche Dienste in diesem Paket aktiv sind. Sie sollen eben den eigenen PC vor fremden Zugriffen schützen (Wie Sie ihren PC ganz leicht selbst schützen können, erfahren Sie hier und hier). Vorsicht ist geboten, wenn diese Pakete für einen Probezeitraum kostenlos angeboten werden. Meist gehen diese dann in einen bezahlten Service über, wenn man sie nicht rechtzeitig kündigt.

Hier lauern zusätzliche Kosten:

  • Bereitstellung eines Routers oder Modems durch den Internetanbieter
  • Vesandkosten für Hardware
  • Kostenpflichtiger Insallationsservice
  • Kostenpflichtige Sicherheitspakete / Service upgrades

Wie können Sie sparen? Die Bereitstellung eines Routers oder Modems ist seit kurzem nur noch Service-Angebot. In Deutschland dürfen Internetanbietern ihren Kunden nicht mehr einen Router oder ein Modem zum neuen Internetanschluss aufzwingen. Haben Sie noch ein Modem vom alten Anschluss können Sie problemlos dieses nutzen – so sparen Sie auch die Versandkosten. Der Installationsservice ist bei vielen Anbietern mitlerweile eine kostenlose Serviceleistung. Der Anschluss von Router und Modem ist heute so einfach geworden das man eigentlich keinen Techniker dafür ins Haus kommen lassen braucht.

Fazit

Beim Internetanbieter Vergleich ist es wichtig, nicht nur den Preis in die Waagschale zu legen. Auch der Service muss stimmen und ist von Anbieter zu Anbieter manchmal sehr unterschiedlich. Wer sich technisch wenig auskennt, der muss ganz besonders darauf achten, dass der Service stimmt. Dann gibt es auch bei Problemen schnell eine Lösung.

Bester Internetanbieter ist immer der, der nicht nur einen tollen Preis bietet, sondern auch beim Service keine Wünsche offenlässt. Auch die Erreichbarkeit der Hotlines kann ein ausschlaggebender Punkt sein, sich für oder gegen einen günstigen Internetanbieter zu entscheiden. Fragen Sie nach, ob die Hotline kostenfrei ist. Das ist nicht immer der Fall. Lassen Sie sich nicht beirren und suchen Sie ihren Internetanbieter günstig nach den Ansprüchen, die sie stellen und beachten sie die Kostenfallen, dann kann nichts schief gehen.

Internetanbieter
Wie hilfreich war dieser Artikel?