Derzeit können etwa 3,1 Mio Kabel-Breitbandkunden von Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) auf Downstreams von bis zu 400 Mbit/s zugreifen. Im Vergleich zu den DSL-Anbietern Telekom, Telefónica oder 1&1 sind das schon jetzt Traumgeschwindigkeiten, die zudem ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis bieten. In näherer Zukunft sollen jedoch für 20 Prozent der Vodafone-Kabelkunden sogar 500 Mbit/s erreicht werden. Das sind immerhin circa 620 000 Anschlüsse. Mittelfristig will der britische Konzern Anschlüsse mit bis zu 1 Gigabit/s vermarkten, wie er es auf der Messe CeBIT ankündigte. Auf längere Sicht sind tatsächlich 20 Gigabit/s erreichbar.

Konkrete Angaben fehlen fast gänzlich

Zu welchem Zeitpunkt sich die Bestands- und Neukunden genau umstellen lassen können, lässt das Unternehmen aber offen. Auch die Preisgestaltung ist noch nicht festgelegt. In den aktuellen Tarifstrukturen fallen zumindest nur geringfügige Mehrkosten für 200- und 400-Mbit/s-Anschlüsse an. Es bleibt vorerst bei der Ankündigung, die in der Branche für Zittern sorgen dürfte.

Angriff auch im Mobilfunk-Segment

Gleichzeitig wird seitens Vodafones auch das LTE-Netz weiter ausgebaut, das bis zum Sommer 2017 in 15 deutschen Städten ebenfalls Downstreams von bis zu 500 Mbit/s bieten soll. Insgesamt werden eher Verbraucher in den Metropolen vom Kabel- wie auch vom LTE-Ausbau profitieren, denn dort lohnen sich die Investitionen der Provider mehr als auf dem flachen Land.
500 Mbit/s per Kabel: Vodafone kündigt Speed-Revolution an
5 Sterne aus 1 Bewertungen

0

Könnte Sie auch Interessieren

Gigacube von Vodafone nun mit doppelter Downloadgeschwindigkeit erhältlich
Deutsche Regierung: Streit um Ausnutzung von Sicherheitslücken
Störerhaftung: Bundesrat macht Weg frei für WLAN-Gesetz mit Sperranspruch

Andre

André ist Inhaber von DSLVergleich.net. Er ist mit dem Internet aufgewachsen und trotzdem noch fast normal geblieben. Folgen Sie ihm auf Twitter unter @andreriechert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.