Derzeit können etwa 3,1 Mio Kabel-Breitbandkunden von Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) auf Downstreams von bis zu 400 Mbit/s zugreifen. Im Vergleich zu den DSL-Anbietern Telekom, Telefónica oder 1&1 sind das schon jetzt Traumgeschwindigkeiten, die zudem ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis bieten. In näherer Zukunft sollen jedoch für 20 Prozent der Vodafone-Kabelkunden sogar 500 Mbit/s erreicht werden. Das sind immerhin circa 620 000 Anschlüsse. Mittelfristig will der britische Konzern Anschlüsse mit bis zu 1 Gigabit/s vermarkten, wie er es auf der Messe CeBIT ankündigte. Auf längere Sicht sind tatsächlich 20 Gigabit/s erreichbar.

Konkrete Angaben fehlen fast gänzlich

Zu welchem Zeitpunkt sich die Bestands- und Neukunden genau umstellen lassen können, lässt das Unternehmen aber offen. Auch die Preisgestaltung ist noch nicht festgelegt. In den aktuellen Tarifstrukturen fallen zumindest nur geringfügige Mehrkosten für 200- und 400-Mbit/s-Anschlüsse an. Es bleibt vorerst bei der Ankündigung, die in der Branche für Zittern sorgen dürfte.

Angriff auch im Mobilfunk-Segment

Gleichzeitig wird seitens Vodafones auch das LTE-Netz weiter ausgebaut, das bis zum Sommer 2017 in 15 deutschen Städten ebenfalls Downstreams von bis zu 500 Mbit/s bieten soll. Insgesamt werden eher Verbraucher in den Metropolen vom Kabel- wie auch vom LTE-Ausbau profitieren, denn dort lohnen sich die Investitionen der Provider mehr als auf dem flachen Land.
500 Mbit/s per Kabel: Vodafone kündigt Speed-Revolution an
5 Sterne aus 1 Bewertungen

0

Könnte Sie auch Interessieren

Deutsche Regierung: Streit um Ausnutzung von Sicherheitslücken
Störerhaftung: Bundesrat macht Weg frei für WLAN-Gesetz mit Sperranspruch
Bundestagswahl 2017: Die Positionen der Parteien zum Thema Breitbandausbau

Andre

André ist Inhaber von DSLVergleich.net. Er ist mit dem Internet aufgewachsen und trotzdem noch fast normal geblieben. Folgen Sie ihm auf Twitter unter @andreriechert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.