Wir verlinken auf ausgewählte Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos
.
DSLVergleich.net Logo
Unsere Partner
DSL Vergleich: Unsere Partner

Mit 5G Internet zu Hause genießen

5/5 - (2 votes)
Bild von André - Autor bei DSLVergleich.net
André R.
André ist Experte für Telekommunikation und Digitales. Er beschäftigt sich schon seit seiner Jugend mit dem Internet und Technik.
Das Wichtigste in Kürze:
  • Internetanschlüsse sind auch über das 5G-Mobilfunknetz möglich
  • Internet über 5G ist besonders schnell und zukunftssicher
  • Die Tarife enthalten häufig eine Datenflatrate
  • 5G-Internet ist teilweise ortsungebunden möglich
  • In Gebieten ohne schnelle Festnetzanschlüsse ist 5G eine Top-Alternative
Homespot über LTE/5G
Für viele lohnt sich ein 5G Internet für Zuhause als Alternative zum festen Anschluss.

Internet gehört inzwischen für viele Menschen zum Alltag. Informationen suchen, Videos sehen, E-Mails abrufen, aber auch Games zocken, Serien streamen, Home-Office und vieles mehr. Die erforderliche Bandbreite wächst – und ist nicht zuletzt dank eines guten Ausbaus des Mobilfunknetzes vorhanden. 

Der neueste Trend heißt 5G. Diese Mobilfunktechnologie verspricht zehnmal mehr Bandbreite als LTE. Das Beste: Damit ist ein leistungsstarker und flexibler Internetzugang zu Hause möglich. 

Der Standard ist nicht auf moderne Smartphones beschränkt. Vielmehr ist die Übertragungstechnologie so leistungsstark, dass sie auch einen Internetanschluss ersetzen kann. So wird ein 5G-Hausanschluss bei Bedarf zur Alternative zum herkömmlichen Festnetzanschluss

Die Mobilfunkanbieter reagieren auf das in einigen Regionen schlecht ausgebaute Festnetz mit besonderen Angeboten. Diese lassen sich als flexible Ergänzung oder als Ersatz für den DSL-Anschluss nutzen. 

Internettarife: 5G fürs Zuhause im Schnellvergleich

Um sich ein Bild von den verschiedenen 5G-Internet-Angeboten zu machen, ist ein Schnellüberblick eine gute Möglichkeit. Die folgende Übersicht stellt Ihnen die wichtigsten Tarife der einzelnen Anbieter vor und erlaubt einen schnellen Abgleich wichtiger Tarifdetails. 

So können Sie den Tarif finden, der für Ihr Nutzerverhalten am passendsten ist. Ob das eine „Fallback-Lösung“ beim Ausfall des Festnetzes, für einen Einsatz im Garten gedacht oder eine Dauerlösung bei zu geringer Festnetzbandbreite ist – hier finden Sie eine erste Übersicht.

Logo O2

o2 Homespot

Kabelloses WLAN aus der Steckdose mit dem o2 HomeSpot. Die DSL-Alternative die ohne Techniker, ohne Kabel auskommt, aber Highspeed bietet.

Vorteile

  • ab 24,99€ / Monat
  • 100 GB Daten
  • echte Flatrate möglich
  • flexible Laufzeiten
  • bis zu 50 Mbit/s
Vodafone Logo

Vodafone GigaCube

Surfe bei Vodafone mit bis zu 500 Mbit/s im Highspeed Internet - immer & überall wo Du bist ganz ohne DSL-Anschluss. Einfach in die Steckdos stecken und über WLAN sofort lossurfen!

Vorteile

  • ab 34,99€
  • bis zu 500 GB Daten
  • bis zu 500 Mbit/s
  • Auch flexible Laufzeiten möglich
  • Standortungebunden
Logo Congstar

congstar Homespot

Die HomeSpot-Tarife von congstar sind die perfekte DSL-Alternative mit bis zu 50 Mbit/s. Egal ob Zuhause, in der Ferienwohnung, im Gartenhaus oder einem anderem Ort. Sofort einsatzbereit ohne Technikereinsatz!

Vorteile

  • ab 20,00€ / Monat
  • bis zu 200 GB Daten
  • bis zu 50 Mbit/s
  • auch flexible Laufzeiten
  • Standortwechsel Möglich
Deutsche Telekom Logo

Telekom Speedbox

Bei der Telekom surfen Sie deutschlandweit mit bis zu 300 MBit/s mit 100 GB pro Monat. Inkl. MagentaMobil Speedbox für einmalig 1€ auch unterwegs immer im Netz!

Vorteile

  • ab 39,95€ / Monat
  • 100 GB Daten
  • bis zu 300 Mbit/s
  • Auch Flatrate möglich
  • Flexible Laufzeiten möglich

Die 5G-Angebote für Zuhause: Telekom, Vodafone, O2 oder Congstar?

DSL Anbieter in Deutschland

Mobilfunklösungen fürs Zuhause haben Vorteile, aber auch Nachteile. Außerdem gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Anbietern. Welche Aspekte sind bei welchen Anbietern besonders zu beachten?

Das Internetpaket von Vodafone 5G zu Hause funktioniert mit den GigaCube-Tarifen. Diese Angebote enthalten den GigaCube als Router sowie wahlweise kleinere, mittlere oder sogar ein üppiges Datenvolumen. Im teuersten Paket gibt es sogar eine Datenflatrate. Ein besonderer Pluspunkt dieses Tarifs: Der Einsatz ist ortsungebunden. Sie können das Gerät praktisch mit ins Ferienhaus nehmen und dort bei Verfügbarkeit von 5G ein mobiles WLAN aufbauen. 

Das Internetpaket von Telekom 5G für zu Hause heißt Speedbox. Auch die Speedbox-Tarife gibt es in Abstufungen. Allerdings bietet aktuell nur der teure Tarif Magenta Mobil Speedbox XL einen Zugang zu 5G. Dieser enthält eine echte Datenflatrate. 

Das Internetpaket von Congstar 5G zu Hause gibt es noch nicht. Die aktuellen Tarife der Reihe Homespot sind auf das LTE-Netz beschränkt.

Das Internetpaket on o2 5G zu Hause heißt HomeSpot. Es bietet eine echte Flatrate und hat als einziger Lösung eine Telefonflatrate inklusive. Der Nachteil. Die Datenübertragung findet zwar über das leistungsstarke Netz statt, ist aber auf 100 Mbit/s beschränkt.

1&1 gehört ebenfalls zu den Mobilfunkanbietern und betreibt teilweise ein eigenes Netz. Ein echtes 5G-Angebot für ein heimisches Internet ist aktuell jedoch noch nicht verfügbar.

Unser Tipp: 5G Internet für Zuhause mit echter Flatrate

Als einziger Homespot-Anbieter bietet o2 mit seinem Tarif o2 my Home M eine echte Flatrate inkl. Telefon an und dies im Vergleich zu den anderen Anbietern zu einem unschlagbar günstigen Preis:
Logo O2
o2 my Home M
  • Unbegrenztes Datenvolumen
  • Surfen mit 4G LTE/5G
  • Download bis zu 50 Mbit/s
  • Upload bis zu 10 Mbit/s
  • Telefon-Flat in das dt. Festnetz
26,45 €
Durschschnitt / Monat*

Technische Umsetzung von 5G für zu Hause

Wenn 5G verfügbar ist, kann jeder auf einen individuell passenden Tarif zugreifen. Die technische Umsetzung funktioniert etwas anders al bei einem normalen Festnetzanschluss:

  • Es ist ein besonderer 5G-Internettarif erforderlich.
  • Es ist ein besonderer 5G-Router erforderlich (wird in der Regel gestellt).
  • Der Router empfängt und sendet die Signale aus bzw. ins Mobilfunknetz.
  • Das heimische WLAN wird über den Router installiert.
  • Die Endgeräte werden ganz normal mit dem WLAN verbunden.
  • Einige Tarife erlauben einen ortsunabhängigen Einsatz des Routers auch außerhalb der Wohnung.

Ist das mobile WLAN zu Hause installiert, können die Kunden sich ganz normal mit dem Internet verbinden. Aber: Je nach Tarif kann es eine Obergrenze beim Datenvolumen geben.

Was ist 5G und warum ist es so interessant?

5G ist der Nachfolger von LTE als Mobilfunkstandard. Die Abkürzung steht für Mobilfunk der 5. Generation. Der Vorteil: Der Datendurchsatz ist wesentlich höher als bei LTE. Theoretisch können so unglaubliche Dateigrößen über einen Mobilfunkanschluss geschickt werden. 

Das Problem: Der Ausbau hat gerade erst begonnen. In vielen Regionen ist dieses Netz noch nicht verfügbar. Dort, wo es bereits realisiert wurde, sind noch nicht alle möglichen Ausbaustufen implementiert. Aber schon in wenigen Jahren wird 5G vermutlich flächendeckender Standard sein.

Die Technologie ist in erster Linie gar nicht nur für Telefonie und normale Internetuser interessant. Durch die großen Bandbreiten können vor allem Unternehmen Services über dieses Mobilfunknetz abwickeln. Auch das „Internet of Things“ oder Smart-Home-Lösungen funktionieren über 5G deutlich schneller. Außerdem bietet diese Technologie eine bessere Reaktionszeit und mehr Datensicherheit.

Für private Nutzer kann sich dieser Mobilfunkstandard als erstklassige Alternative zu einem Breitbandanschluss entwickeln. Da der Ausbau von Glasfaser oder Kabel-Internet nicht in allen Regionen verfügbar ist, werden einige Gebiete regelrecht abgehängt. Die Anschlüsse schaffen dann teilweise nur 16, eventuell 50 Mbit/s. In solchen Fällen kann ein 5G-Anschluss für das eigene Zuhause eine attraktive Alternative sein. 

Eins ist nicht zu vernachlässigen: Die Ansprüche an die eigene Internetleitung steigen. Die Angebote verändern sich und werden immer umfassender. Die damit verbundenen Dateigrößen wachsen. Das bedarf nicht für alle schon heute, aber vielleicht schon in wenigen Jahren eine sehr schnelle Leitung mit guter Bandbreite. Wenn keine liegt, bietet 5G im Mobilfunk eine leistungsstarke Alternative zum Festnetzanschluss – schon jetzt.

5G für zu Hause als DSL-Ersatz

Die technischen Möglichkeiten und die bereits vorhandenen Tarife sind attraktiv. 5G ist damit eine leistungsstarke Alternative zu einem DSL-Anschluss. Solche Lösungen eignen sich insbesondere dann als DSL-Ersatz, wenn der Netzausbau in Ihrer Region noch nicht so weit fortgeschritten ist. 

Wenn Sie Probleme haben, 50 oder 100 Mbit/s oder gar eine schnellere Leitung zu erhalten, können die 5G-Angebote mit Flatrate eine starke Alternative sein – allerdings zu einem etwas höheren Preis. 

Ebenfalls lohnt sich ein solches Angebot, wenn Sie die Wartezeit auf einen schnellen Anschluss überbrücken müssen. Ist zum Beispiel ein Glasfaserausbau angekündigt, können Sie die Zeit mit einem 5G-Internet für zu Hause überbrücken.

Internet: 5G oder DSL in der Wohnung?

Wenn Sie zwischen 5G und DSL wählen möchten, hat Ihre Entscheidung in beiden Fällen Vorteile und Nachteile. Das zeigt die folgende Übersicht.

 5GDSL
Vorteile
  • Zukunftssichere Internetverbindung
  • je nach Tarif ortsungebunden
  • große Bandbreite
  • in der Regel günstiger
  • meistens wenigstens Doppelflatrate inklusive Telefon
  • recht verlässliche Bandbreite
Nachteile
  • etwas teurere Lösung
  • meistens keine Telefonie möglich
  • nicht überall möglich
  • verschiedene Netze in unterschiedlicher Qualität
  • ohne Netzausbau häufig zu langsam
  • ortsgebunden
  • Maximale Bandbreite vom Kabelanbieter abhängig und nicht veränderbar

5G-Verfügbarkeit in Deutschland

Bevor Sie sich für ein solches Angebote entscheiden, sollten Sie unbedingt prüfen, ob ein solcher Tarif an Ihrem Wohnsitz überhaupt möglich ist. Die 5G-zu-Hause-Verfügbarkeit ist vom Netzausbau abhängig. 

Aktuell ist die Technologie nur in Ballungsräumen und einigen weiteren Regionen vorhanden. Dieser Ausbaustatus wird sich in den kommenden Jahren stetig verbessern. Allerdings werden auch nicht alle Anbieter im gleichen Tempo alle Regionen erschließen.

Daher sollten Sie genau prüfen, welches Mobilfunknetz Sie gern nutzten möchten und ob dieses überhaupt bereits 5G beinhaltet. Eventuell schränkt der Ausbaustatus die Auswahl ein oder Sie müssen das etwas weniger leistungsstarke LTE wählen.

5G Verfügbarkeit für Zuhause

Deutschlandweit gibt es eine hohe 5G Verfügbarkeit für Zuhause. Verfügbarkeit nach Anbietern:

  • Vodafone GigaCube: 55% 5G Verfügbarkeit über das Vodafone Netz bis Ende 2022
  • Telekom Speedbox: 90% 5G Verfügbarkeit über das Telekom Netz bis Ende 2022
  • o2 Homespot: 30% 5G Verfügbarkeit über das o2 Netz bis Ende 2022
  • Congstar Homespot: 90% 5G Verfügbarkeit über das Telekom Netz bis Ende 2022

LTE oder 5G – was ist besser?

LTE ist bereits flächendeckend verfügbar. Auch dieser Mobilfunkstandard bietet eine große Bandbreite. Wenn 5G bei Ihnen vor Ort noch keine Option ist, können Sie auch einen Homespot über das LTE-Netz einrichten. 

Die meisten Anbieter haben Lösungen für ein mobiles WLAN zu Hause. Mit einem LTE-Homespot haben Sie ähnliche Vorteile, nur ein etwas „schwächeres“ Netz mit langsamerer Datenübertragung. Die Tarife enthalten außerdem nicht immer eine Flatrate. 

Für den „Hausgebrauch“ würde auch ein LTE-Homespot ausreichen. Wenn Sie Power-User sind oder auf eine Datenflatrate Wert legen und 5G verfügbar ist, bietet der neueste Standard bei einem moderat höheren Preis eindeutig die bessere Leistung.

Wie schnell ist 5G bei den verschiedenen Anbietern?

Die Tarife der verschiedenen Mobilfunkanbieter unterscheiden sich nicht nur durch Tarifdetails wie Preis und Datenvolumen. Sie unterscheiden sich insbesondere durch die mögliche Bandbreite. Je größer diese ist, desto schneller surfen Sie im Internet. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen die aktuellen maximalen Bandbreiten der Anbieter.

BetreiberNetzMax. GeschwindigkeitUpload
TelekomD1300 Mbit/s50 Mbit/s
VodafoneD2500 Mbit/s50 Mbit/s
Telefónicao2 (E-Netz)225 Mbit/s50 Mbit/s

Fazit: 5G zu Hause lohnt sich

Zugegeben: Der Ausbau des 5G-Netzes steckt noch in den Kinderschuhen. In der Regel sind Lösungen für 5G zu Hause genau dort verfügbar, wo auch Breitbandanschlüsse möglich sind. Doch das wird sich ändern

Die Mobilfunkunternehmen erweitern das Netz stetig und schon morgen könnte für Sie ein heimisches WLAN über 5G realisierbar sein. Damit erreichen Sie Bandbreiten, von denen Menschen in einige Regionen noch immer träumen. Statt lahmer 6 oder 16 Mbit/s oder mühevoll erreichten 50 Mbit/s können Sie mit aktuellen Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s und zukünftig deutlich mehr surfen. 

In einigen Regionen kommen Sie ohne solche und ähnliche mobile WLAN-Lösungen kaum aus. Welche Vorteile und Nachteile Sie mit Mobilfunkalternativen zum DSL-Festnetz haben, stellen wir Ihnen in unserem Homesport-Tarifvergleich ausführlich vor. Mit den Informationen können Sie noch besser entscheiden, welches Angebot für Sie das individuell geeignetste ist.

Erfreulich ist, dass im Vergleich zu den dort genannten LTE-Tarifen bei 5G in der Regel eine Flatrate enthalten ist. Damit wird aus dem mobilen WLAN zu Hause nicht nur eine rasend schnelle Verbindung ins Netz. Sie können sogar unbegrenzt surfen und müssen weder eine Datendrosselung noch eine Nachzahlung für ein Zusatzpaket fürchten. 

Die Preise liegen über denen von normalen DSL-Festnetzanschlüssen und über denen der LTE-Homespots. Aber Sie erhalten dafür auch Bandbreite und Datenvolumen im modernsten Mobilfunknetz. Das ist Zukunft, die Sie schon jetzt haben können.


Wir schätzen Ihr Feedback!
Hat diese Seite geholfen?
magnifiercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram