Allnet-Flat: Vergleich

Sie suchen einen Tarif, der im monatlichen Preis alle Telefonkosten vereint? Dann ist eine Allnet-Flat genau richtig für Sie. Diese beinhaltet alle Anrufe in das deutsche Mobilfunknetz sowie in das deutsche Festnetz. Wenn Sie bereits Gerät besitzen, ist eine Allnet-Flat ohne Handy die richtige Wahl.

Mit einem Pauschalpreis für alle Telefonate sparen insbesondere „Vieltelefonierer“ erhebliche Kosten. Durch die Flatrate ist die monatliche Gebühr von vorn herein auf ein Maximum beschränkt. Aber Achtung: Ausgenommen sind in der Regel kostenpflichtige Sonderrufnummern sowie Anrufe ins Ausland!

Inhaltsverzeichnis

Alle Allnet-Flatrates im Vergleich

Allnet-Flat Vergleich – so geht es

Um eine günstige Allnet-Flat zu finden, geben Sie einfach die gewünschten Vertragsdetails in die Suchmaske ein. Achten Sie dabei auf die möglichen Zusatzangaben. Unter anderem kann je nach Region die Wahl des Mobilfunknetzes wichtig sein. Tipp: Auch Discounter nutzen dabei die Netze der großen Anbieter – Telekom, Vodafone und Telefonica/O2. Wenn Sie Wert auf ein bestimmtes Netz legen, können Sie in der Eingabemaske des Tarifvergleichs einen entsprechenden Haken setzen.Die meisten Angebote für eine Allnet-Flat ohne Handy beinhalten ebenfalls eine Flatrate für SMS sowie ein je nach Tarif unterschiedliches Datenvolumen. Ist dieses aufgebraucht, drosselt der Anbieter die Bandbreite oder stellt per Datenautomatik ein kostenpflichtiges Zusatzpaket zur Verfügung. Enthalten sind außerdem in den meisten Tarifen EU-Roaming (keine Mehrkosten für Anrufe im Ausland in deutsche Netze) sowie teilweise einzelne Länderpakte. Achten Sie daher auf die Tarifdetails, denn hier gibt es wichtige Unterschiede. So können Sie aus einer einfachen Allnet-Flat ein leistungsstarkes Vertragspaket machen, das genau auf Ihr Telefonverhalten abgestimmt ist. Mit unserem Handy-Allnet-Flat-Vergleich können Sie übrigens nicht nur sparen, sondern von Vertragsboni profitieren. Das betrifft zum Beispiel die kostenlose Rufnummernmitnahme, Wechselboni und einen Nachlass zu Beginn der Laufzeit.

Handyvertrag: Allnet-Flat mit und ohne Laufzeit

Denken Sie auch an die Vertragslaufzeit und Kündigungsfristen der möglichen Allnet-Flat ohne Handy. Möchten Sie mehr Flexibilität, ist eine kurze Vertragslaufzeit wichtig. Sind Sie mit dem Angebot zufrieden, wählen Sie 24 Monate. Notieren Sie sich aber den spätestens Kündigungstermin, um in einem erneuten Vergleich die dann günstigsten Allnet-Flat-Tarife auswählen zu können.
Wie hilfreich war dieser Artikel?
Allnet-Flat: Vergleich
5 Sterne aus 2 Bewertungen

Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Dies könnte Sie auch interessieren

Die besten DynDNS Anbieter

DynDNS (DDNS) ist ein wichtiger Service, mit dem der Zugriff auf Hardware und Applikationen in einem Firmen- oder Heimnetzwerk über das Internet möglich ist. Da

Was ist SD-WAN?

Unternehmen sind auf eine leistungsstarke IT angewiesen. Dabei spielen immer häufiger cloud-basierte Lösungen in die Infrastruktur hinein. Der Grund ist einfach: Die genutzten Programme von