Bahnreisende dürfen im ICE ab sofort kostenlos Filme schauen. Zum Start des Angebots stellt Die Bahn in Kooperation mit dem Videostreaming-Portal Maxdome 50 Filme und Serien-Episoden bereit.

Kooperation mit Maxdome

Die Deutsche Bahn stellt Bahnkunden auf Reisen ab sofort kostenlose Filme und Serien zur Verfügung. Der Dienst Maxdome Onboard von Partner Maxdome stellt zukünftig das HUB für filminteressierte Pendler dar.
Wer in einem der ICE-Züge reist, kann über das Maxdome-Portal auf 50 Inhalte zugreifen. Darunter aktuelle Filme wie „Der Marsianer“ und Serien wie „The Big Bang Theory“. Optional bietet Maxdome außerdem ein kostenpflichtiges Serien-Abo mit weiteren Inhalten an. Die Inhalte sollen regelmäßig wechseln, um den Reisenden ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. „Die Filme und Serien ergänzen unser Angebot im ICE-Portal, das etwa auch kostenlose Spiele und Hörbücher bereithält“, so Michael Peterson, DB Fernverkehr.

Filme kostenlos und ruckelfrei

Zugreisende können die neuen Filme und Serien via Endgerät über das Zug-WLAN aufrufen und ohne anschließend Registrierung ansehen. Wer über Smartphone oder Tablet schauen möchte, muss vor dem Filmgenuss allerdings den kostenlosen Maxdome Onboard Player installieren. Anschließend können die Filme und Serien dann ruckelfrei und ohne eigenen Datenverbrauch angesehen werden. Auch in Tunneln und auf dem Land soll es laut Bahn weder Buffering noch Qualitätseinbußen geben. Das Filmangebot ist zudem ohne eigenen Datenverbrauch nutzbar. In den ICE-Zügen steht bereits seit Anfang des Jahres ein Gratis-Datenvolumen von 200 Megabyte zur Verfügung. Sind die Gratiseinheiten aufgebraucht, wird das Internet gedrosselt; das Filmvergnügen geht jedoch wie gewohnt weiter.
Filme und Serien im ICE: Maxdome Onboard
5 Sterne aus 3 Bewertungen

0

Könnte Sie auch Interessieren

Deutsche Regierung: Streit um Ausnutzung von Sicherheitslücken
Störerhaftung: Bundesrat macht Weg frei für WLAN-Gesetz mit Sperranspruch
Bundestagswahl 2017: Die Positionen der Parteien zum Thema Breitbandausbau

Andre

André ist Inhaber von DSLVergleich.net. Er ist mit dem Internet aufgewachsen und trotzdem noch fast normal geblieben. Folgen Sie ihm auf Twitter unter @andreriechert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.