DSLVergleich.net Logo
Unsere Partner
DSL Vergleich: Unsere Partner

Internet und Telefon für junggebliebene Senioren & Rentner

5/5 - (3 votes)
André Autor bei DSLVergleich.net
André R.
André ist der Gründer von DSLVergleich.net und Experte für Telekommunikation und Digitales. Er beschäftigt sich schon seit seiner Jugend mit dem Internet und Technik.
Das Wichtigste in Kürze
  • Senioren wünschen sich eine einfache und sichere Einrichtung des Anschlusses.
  • Spezielle Tarife für Senioren und Rentner bieten die Chance, Geld zu sparen. Zusätzliche Optionen sind nicht immer sinnvoll.
  • Viele DSL-Anbieter haben einen Einrichtungsservice, der gegen ein Entgelt vor Ort die Hardware einrichtet.

Älteres Pärchen am Laptop
Für Senioren gibt es spezielle Festnetz Tarife mit Internet.

Das Internet kennt keine Altersgrenze. Auch Senioren und Rentner surfen im Web, versenden E-Mails, beteiligen sich an Diskussionen und gucken Filme auf YouTube oder anderen Plattformen. Zugleich steigt bei vielen Menschen im Alter der Wunsch, sich nicht mit komplizierter Technik befassen zu müssen. Wenige Funktionen und klare Bedienfelder gelten für PC, Handy und für Telefon – und damit auch für den Anschluss als solches.

Viele DSL-Anbieter haben die große Zielgruppe der älteren Menschen in Deutschland erkannt. Einige bieten besondere Tarife, die etwas günstiger sind und die niedrigeren Einkommen der Generation Ü60 berücksichtigt. Ein wichtiger Punkt bei Anschlüssen ist das Einrichten des WLAN-Routers. Auch hier haben die DSL-Anbieter die ältere Generation im Blick. Sie bieten Serviceleistungen, die eine Vor-Ort-Einrichtung der Hardware beinhalten. 

Internet-Tariftipps für Senioren & Rentner

Die besonderen DSL-Angebote für ältere Menschen erlauben keine „Ausrede“ mehr: Die Tarife sind günstig und auf Wunsch kommt ein Techniker, um das WLAN einzurichten. Damit steht auch Senioren das Internet mit seinen vielen Möglichkeiten offen. Das bedeutet auch im Alter ein Stück Teilhabe am (immer digitaleren) Leben. Im folgenden haben wir die besten Senioren Internet-Tarife aufgelistet.

DSL-Seniorentarife für Festnetz und Internet von o2

Mit dem o2 my Home S 60 plus DSL-Tarif sparen Senioren dauerhaft 5,- € im Monat. Der DSL-Tarife von o2 kommt mit einem Telefonanschluss inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz.
Logo O2
o2 my Home S DSL 60 plus
  • DSL-Flatrate von 16 Mbit/s mit 100 GB Datenvolumen
  • Telefonanschluss + Telefon-Flat ins dt. Festnetz
  • WLAN-Router ab mtl. 3,99€
  • Auch ohne Mindestvertragslaufzeit möglich!
19,99 €
Festpreis / Monat

Internet & Telefon-Flat Einsteiger-Tarif für Senioren von der Telekom

MagentaZuhause Start der Deutschen Telekom ist der ideale Tarif für Internet-Einsteiger und bietet mit 16 Mbit/s ausreichend Bandbreite. Eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz ist mit dabei.
Telekom Logo
MagentaZuhause Start
  • 16 Mbit/s Internetanschluss mit 100 GB Datenvolumen
  • Telefonanschluss + Telefon-Flat ins dt. Festnetz
  • WLAN-Router ab mtl. 4,98€
24,95 €
Festpreis / Monat

o2 HomeSpot für Senioren als Alternative zum DSL-Anschluss

Kein Festnetzanschluss im Haus? Kein Problem! Einfach SIM-Karte in den o2 HomeSpot einlegen, Kabel in die Steckdose und schon ist schnelles Internet bei Ihnen Zuhause.
Logo o2
o2 my Home S LTE 60 Plus
  • Download bis zu 10 Mbit/s über 4G LTE/5G
  • 100 GB Datenvolumen
  • Telefon-Flat in das dt. Festnetz
  • Homespot Router optional für mtl. 4,99€
  • dauerhaft 5€ Rabatt für Senioren
19,99 €
Festpreis / Monat

Internet für Senioren: Darauf sollten Sie achten

Großeltern telefonieren per Video mit Enkeln.
Mit einer guten Interverbindung können Senioren mehr am Leben Ihrer Enkel teilnehmen.

Senioren und Rentner nutzen grundsätzlich einen ganz normalen Internetanschluss. Die meisten DSL-Anbieter locken mit zusätzlichen Optionen, die das Einrichten einfacher und das Surfen sicherer machen sollen. Nicht alle diese Angebote sind sinnvoll. Bei der Auswahl von Zusatzleistungen sollten daher Interessierte gut abwägen, ob diese auch wirklich erforderlich sind. Zudem sind möglicherweise abweichende Kündigungsfristen zu beachten. Einzelne Zusatzleistungen können jedoch im individuellen Fall sehr komfortabel sein.

  • Angebote: Viele Anbieter bieten Rentnerinnen und Rentnern einen Nachlass auf den regulären Preis. Diese speziellen Seniorentarife sind meistens an ein Alter gekoppelt. Wer außerdem Rabattaktionen nutzt, kann möglicherweise viel Geld sparen. Aber Achtung: Eine ausreichend schnelle Leitung und eine Telefonflatrate sollten enthalten sein.
  • Leistungsumfang: Üblich ist eine Doppelflat, bei der alle Anrufe ins deutsche Festnetz sowie die Internetleitung inklusive sind. Viele Unternehmen bieten Zusatzoptionen wie E-Mail, optionale Virenscanner, Komfortfunktionen und Tarifupgrades für Telefonie ins Ausland. Ein sinnvolles Upgrade kann Internet-Fernsehen sein. Damit sparen Senioren möglicherweise sogar Kosten.
  • Vertragsbedinungen: Üblich sind Laufzeiten über 24 Monate. Teilweise gibt es auch monatlich kündbare Verträge. Sind diese nicht teurer, ist das die bessere Wahl. So bleiben die Senioren flexibel. Sie können jederzeit den Anbieter wechseln und einen passgenauen Tarif wählen. Achtung: Zusatzoptionen wie Virenscanner oder TV müssen häufig gesondert gekündigt werden!
  • Hardware: Ein guter Seniorenanschluss beinhaltet die benötigte Hardware. Die meisten Anbieter stellen daher einen WLAN-Router zur Verfügung. Dieses Angebot sollten Senioren annehmen, denn die Geräte sind auf die Anschlusstechnik abgestimmt. Die Alternative: der Kauf eines eigenen Gerätes. In diesem Fall ist meistens ein Blick auf die technische Spezifikation und das eigenständige Einrichten des Geräts erforderlich.

Der leichte Einstieg ins Internet: Internet vom Anbieter einrichten lassen

Nach dem Buchen eines Anschlusses stehen ältere Surfer häufig vor der Herausforderung, den Anschluss konfigurieren zu müssen. Wer sich dabei nicht sicher fühlt, kann auf Serviceangebote der DSL-Anbieter zurückgreifen. Für eine Gebühr kommt ein Techniker ins Haus, richtet den Anschluss mit dem Router und damit das WLAN ein. Die Kosten und Bedingungen unterscheiden sich je nach DSL-Anbieter.

  • Vodafone: 89,99 Euro inkl. Anfahrt - Vodafone bietet für einen Pauschalbetrag den Service, Anschluss, Router und auf bis zu drei Geräten das WLAN einzurichten. Der Service ist aktuell noch auf einen Internetanschluss über Kabelfernsehen beschränkt. DSL über die klassische Telefonleitung gehört noch nicht zum Service.
  • Telekom: 89,95 Euro einmalig zzgl. 49,95 Euro Anfahrt - die Telekom bietet einen Einrichtungsservice, der Anschluss, Router und den WLAN-Empfang auf bis zu vier Geräten beinhaltet. Der Service schließt die Integration von Magenta TV ins Heimnetz ein.
  • o2: Senioren müssen bei o2 auf einen Vor-Ort-Service verzichten. Das Unternehmen bietet keinen Einrichtungsservice an, verspricht jedoch eine leichte Installation über die die o2 my Service Suite.
  • 1&1: Der DSL-Anbieter 1&1 bietet keinen persönlichen Service vor Ort an. Allerdings stellt das Unternehmen auf den angebotenen Hilfeseiten eine umfassende, ausführlich bebilderte und gut verständliche Anleitung für alle einzelnen Schritte zur Verfügung.

Günstige Internet-Tarife finden Sie auch in unserem Vergleich

Obwohl DSL-Tarife für Senioren finanziell attraktiv sind, kann es vor Ort Anbieter geben, die den Anschluss zu einem regulären Tarif günstiger anbieten. Unser DSL-Vergleich stellt einige dieser möglichen Alternativen vor.

Deine Vorteile
Aktuelle Angebote aller DSL-Provider
Viel günstiger als beim Anbieter
Einfach Postleitzahl eingeben und vergleichen
Ähnliche Vergleiche
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram