Strahlenbelastung in Brüssel - Stadt möchte die strengen Werte für 5G nicht hinabsetzen

In Brüssel, der Hauptstadt von Belgien, wird es beim Thema 5G kein Pilotprojekt geben. Die belgische Umweltministerin wird die Bewohner der Region aufgrund der intensiven Belastung durch die Strahlung nicht als Versuchskaninchen aussetzen.

Die Diskussion über zu hohe Werte der Strahlenbelastung wegen des neu geschaffenen Mobilfunkstandards 5G ist für die Region Brüssel beendet. Die Umweltministerin wird keine gesteigerten Grenzwerte bei der Strahlung akzeptieren und stellt sich damit gegen ein geplantes Pilotprojekt in der Region. Das Projekt hätte den Versuch umfasst, die jetzt genehmigte Grenze für Strahlung mehr als doppelt so hoch zu setzen.