WLAN Karten im Vergleich – mehr Internet für Zuhause

Bei WLAN Karten handelt es sich nicht um tatsächliche Karten aus Pappe und Papier, sondern um sehr flache WLAN Sticks. Die meisten Computer und Laptops sind natürlich längst mit guten WLAN Empfängern ausgestattet, genauer gesagt besitzen rund 12 Millionen Haushalte innerhalb Deutschlands, einen internetfähigen Computer oder Laptop. WLAN Karten haben jedoch den großen Vorteil, dass sie Daten schnell aufbereiten und verarbeiten können, keine Installation im Inneren des Computers notwendig ist und einen geringen Stromverbrauch haben. Zu unterscheiden sind lediglich WLAN Karten für Computer und solche für Laptops. Wer seinen PC mit einem neuen WLAN aufrüsten möchte, der muss lediglich sein Betriebssystem kennen.

WLAN Karten – Testberichte und Erfahrungen

Für die Kaufentscheidung haben wir nachfolgend ein paar empfehlenswerte Produkte zusammengestellt und auf Funktion und Eignung verschiedener Anforderungsprofile getestet. So gibt es passende WLAN Karten für Einsteiger und für all diejenigen, die etwas mehr von einem Produkt erwarten.
Empfehlung für die Mittelklasse – die ASUS PCI-E WLAN Karte mit Zubehör
635 Bewertungen
Empfehlung für die Mittelklasse – die ASUS PCI-E WLAN Karte mit Zubehör
Für einen tatsächlich sehr empfehlenswerten Preis bietet der bekannte Elektronikhersteller ASUS eine super WLAN Karte an. Damit kann jeder langsame oder ältere Computer einem professionellen Upgrade unterzogen werden. Das Ergebnis ist schnelleres WLAN auf Gigabit-Niveau. So kann die Karte entweder mit 2,4 GHz oder bis zu 5GHz Frequenzbetrieb leisten. Empfehlenswert ist das Produkt für alle gängigen Windows Betriebssysteme, also für so ziemlich alle gängigen Computer. Im Lieferumfang enthalten sind zudem eine externe Antenne und ein Standfuß für einen noch besseren Empfang, aufstellbar in bis zu einem Meter Abstand. Dank Schnellstarteranleitung, Support CD und Garantiekarte macht der Käufer bei der ASUS WLAN Karte nichts falsch.
Unsere Kaufempfehlung im Highend Bereich – die ASUS PCIe-Karte mit 4 externen Antennen
635 Bewertungen
Unsere Kaufempfehlung im Highend Bereich – die ASUS PCIe-Karte mit 4 externen Antennen
Diese WLAN Karte eignet sich zum Upgrade auf einen noch höheren Gigabit-WLAN Standard. Gesurft wird ab sofort mit bis zu 2167 Mbit/s oder wahlweise nur mit 1000 Mbit/s, also im absoluten Highspeed Modus. Geeignet ist diese WLAN Karte also für alle Zocker, Gamer oder regelmäßigen Downloader, eben solche, die schnell und viel Internet auf einmal benötigen. Dabei wird die ASUS WLAN Karte mit der intelligenten MU-MIMO und NitroQAM Technologie ausgestattet, was bedeutet, dass noch mehr Signale zur gleichen Zeit verarbeitet werden können, egal ob man Dateien senden oder empfangen möchte. Die MIMO Technologie ist also besonders dann sinnvoll, wenn mehrere Netzwerke in einen Haushalt integriert werden sollen. Für einen guten Empfang sorgen im Übrigen die vier mitgelieferten Antennen mit externer Antennenstation und einem ein Meter langen Kabel. Auch hier liefert ASUS eine Garantiekarte mit, sodass Käufer auf keinen Fall einen Fehlkauf tätigen. ASUS vertraut auch hier voll und ganz seinen Produkten.
Schnelles WLAN für Einsteiger – die WLAN-Karte von CSL-Computer
161 Bewertungen
Schnelles WLAN für Einsteiger – die WLAN-Karte von CSL-Computer
Der CSL WLAN Adapter für den Computer leistet bis zu 300 Mbit/s und wird mit einer Hochleistungs-Doppelantenne betrieben. Größere Datenmengen oder Online-Datenstreaming ist für dieses Produkt kein Problem. Der große und zugleich erstaunliche Vorteil von diesem Produkt ist wahrlich der Preis, denn für knapp 14 Euro bietet das Produkt ziemlich viel. Das Heimnetzwerk kann mit diesem ziemlich gut erweitert werden und bei allen Media-PCs und Datenservern verwendet werden. Die Hochleistungsantennen sorgen für eine hohe Reichweite und schnelle Datenübertragung. Kompatibel ist das Einsteigerprodukt für alle Windows Betriebssysteme. Dieses Produkt zeigt deutlich, dass normale Verbraucher keine überteuerten oder hochpreisigen Produkte kaufen müssen, um Leistung zu erhalten. Auch hier wurde die MIMO-Technik integriert und für eine hohe Reichweite gesorgt. Ein Leistungsvorteil gegenüber der normalen Sticks ist auf jeden Fall gegeben.

Fragen und Antworten

Der große Vorteil einer WLAN Karte besteht darin, dass durch diese ein schnellerer Datenaustausch zwischen einem Adapter und dem Prozessor erfolgen kann. Die Daten müssen demnach nur kurze Strecken überwinden und können so mit hoher Geschwindigkeit übermittelt werden. Die USB-Ports bleiben dabei für andere Nutzungsvarianten frei und werden nicht belastet. Ein weiterer Vorteil liegt im geringen Stromverbrauch. Sofern sich ein PC für einen längeren Zeitraum in einem Netzwerk befindet, ist die WLAN Karte eine gute Wahl. Sie halten einem Dauerbetrieb oft perfekt stand. Bei den meisten Produkten werden zudem praktische WLAN Antennen mitgeliefert. Sie erhöhen die Reichweite.

Generell sollte man beim Kauf von WLAN Karten darauf achten, ob diese für den PC oder den Laptop kompatibel ist. Hier gibt es Unterschiede in der Konfiguration, bzw. der Zusammenstellung. Generell können aber auch so genannte PC-Cards gekauft werden, welche eine gute Alternative für beide internetfähigen Geräte darstellt. Sie werden PCIe genannt und können bei allen Geräten integriert werden.

Um herauszufinden welche WLAN Karte bei einem selbst verbaut worden ist, nutzt man im Menüpunkt den Gerätemanager. Er gibt Aufschluss über sämtliche Hardware Daten. Nun kann der Verbraucher herausfinden welche WLAN Karte verbaut ist und entsprechend aufrüsten.

Diese Frage muss nach dem persönlichen Gebrauch seines Internets beantwortet werden. Wer neben dem Senden und Empfangen von Mails auch noch Online-Spiele zocken möchte oder viel zu Downloaden hat, der sollte sich bestenfalls für ein Frequenzband von 5 GHz entscheiden. Sie stellen die größte Übertragungsrate dar. Für Zocker im Onlinebereich sollte die WLAN Karte mindestens 867 Mbit/s empfangen können. Andernfalls genügt auch ein kleineres Frequenzband. Zu achten ist vielleicht auf eine integrierte MIMO Technologie, welche noch bessere Übertragungsraten bieten kann. Sie bewegen sich dann schon im Gigabit Bereich und können mehrere Signale gleichzeitig verarbeiten. Für den normalen Verbraucher genügen im Übrigen kleinere Raten von rund 300 Mbit/s. Hier ist eine normale Nutzung möglich, wie beispielsweise Musikhören, E-Mails versenden oder empfangen, Dropboxnutzung oder Recherchen im Netz.

Klar, heutzutage soll alles immer möglichst schnell gehen. Dafür muss allerdings die Empfangsqualität stimmen. Soll heißen, dass Funksignale oft von außerhalb gestört werden können. Wer beispielsweise in einem Mehrparteienhaus lebt, der wird das Problem kennen. An dieser Stelle lohnt es sich, den Funkkanal zu wechseln. Eine gute Qualität sollte im Übrigen auch die Antenne mitbringen.

Diese Frage kann eigentlich nicht wirklich beantwortet werden, denn der Test zeigt, dass auch sehr preisgünstige Produkte ihren Zweck erfüllen und Kunden zufrieden stellen. Um von seinem Produkt nicht enttäuscht zu sein, kommt es auf die persönlichen Ansprüche und Nutzungsverhältnisse an. Die meisten gängigen WLAN Karten kosten im Schnitt um die 30 Euro. Hier darf natürlich schon eine gute Leistung erwartet werden. Premium Produkte können aber in der Regel noch etwas mehr und kosten bis zu 100 Euro. Sie werden oft mit mehreren leistungsstarken Antennen geliefert und besitzen modernste Technologien zur schnelleren Nutzung.

Teilen diesen Beitrag

Twitter
Email
Könnte Sie auch Interessieren
Die besten WLAN USB Sticks im Test

Kabel sind out. Wer ein WLAN aufbaut, möchte seine Geräte wie Smartphone, Tablet, Notebook und PC kabellos in das heimische Netzwerk einfügen. So haben alle