Bereits seit einigen Jahren experimentiert die Deutsche Bahn mit verschiedenen Ansätzen und Lösungen für die Umsetzung einer Abdeckung mit WLAN in ihren Zügen. Für Telekom-Kunden und erste Klasse Fahrer – oder gegen einen Aufpreis, war es bereits möglich, sich mit dem mobilen Gerät oder dem Laptop in das interne Netzwerk einzuloggen. Nachdem jedoch immer wieder Probleme deutlich geworden sind, versucht die Bahn ab dem 01.01.2017 mit einer neuen Technologie die bisherigen Probleme in den Griff zu bekommen.

Neue WLAN-Technik für die ICEs der Deutschen Bahn

WLAN steht eigentlich schon seit einiger Zeit in vielen Zügen als Angebot der Deutschen Bahn zur Verfügung. Während Fahrgäste mit einem Ticket der Ersten Klasse oder Telekom-Kunden generell einen Zugriff auf das WLAN hatten, hat dies besonders bei der Zuverlässigkeit nur wenig überzeugen können. Es gab viele Abbrüche bei den Verbindungen und besonders auf den eher ländlichen Strecken war es der Bahn nicht gelungen, eine ausreichend gute Netzabdeckung zu erzeugen, um dem Fahrgast mit dem WLAN tatsächlich eine gute Möglichkeit für die Kommunikation und Interaktion mit dem Internet zu liefern. Das soll sich mit den neuen Plänen, die zum 01.01.2017 umgesetzt wurden, ändern.

Statt, wie bisher, nur auf die Telekom für die Abdeckung zu setzen, will man mit der neuen Technologie alle Angebote der Mobilfunk-Dienstleister nutzen. Die Bahn wird daher versuchen, sich auf der Strecke immer das Netz von dem Anbieter zu suchen, der in diesem Abschnitt der Strecke die beste Verbindung liefern kann. Für die Kunden bedeutet das deutlich weniger Abbrüche bei der Verbindung und somit eine erheblich stabilere Möglichkeit für die Nutzung des Internets während der Fahrt mit einem ICE.

Kostenloses WLAN in allen ICEs und den Lounges

Das Angebot steht dabei für alle Fahrgäste zur Verfügung. Neben der Abdeckung in den Zügen selbst, wurden auch die DB-Lounges mit der neuen Technik ausgestattet. Fahrgäste mit einem Ticket der Ersten Klasse haben generell keine Einschränkungen beim Volumen und bei der Geschwindigkeit. Die Nutzer eines Tickets der Zweiten Klasse haben ebenfalls einen kostenlosen Zugriff auf das WLAN, allerdings mit einer Begrenzung von 200 MB pro Tag. Dafür können alle Kunden mit beliebig verschiedenen Geräten eingeloggt sein. Auf der Webseite der Deutschen Bahn sind noch mehr Informationen über das neue System und über die Verfügbarkeit für die Kunden vorhanden.

WLAN im ICE: Bald kostenlos für alle
5 Sterne aus 1 Bewertungen

0

Könnte Sie auch Interessieren

Deutsche Regierung: Streit um Ausnutzung von Sicherheitslücken
Störerhaftung: Bundesrat macht Weg frei für WLAN-Gesetz mit Sperranspruch
Bundestagswahl 2017: Die Positionen der Parteien zum Thema Breitbandausbau

Andre

André ist Inhaber von DSLVergleich.net. Er ist mit dem Internet aufgewachsen und trotzdem noch fast normal geblieben. Folgen Sie ihm auf Twitter unter @andreriechert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.