TV-Streaming: Vergleich

Fernsehen ist längst nicht mehr auf ein TV-Gerät beschränkt. Im Gegenteil: Viele Angebote bündeln die Sender in Apps und Online-Services und verbreiten diese über das Internet. Der Fachbegriff dafür lautet IP-TV. Die bekanntesten Dienste für Online-TV-Stream bzw. als TV-Stream-App sind Telekom Entertain, Zattoo, Magine TV, waipu.tv sowie TV Spielfilm live. Im Sportbereich sind außerdem Eurosport mit dem Eurosport Player und DAZN wichtige Anbieter von Fernsehen per Streaming. Auch Sky hält einige Ansätze vor. In unserem Vergleich listen wir wichtige Details zu den verschiedenen Angeboten auf.

TV-Streaming: So funktioniert es

Es gibt zwei verschiedene Arten, IP-TV zu empfangen. Zum einen ist es möglich, einen Live-TV-Stream über das Internet zu empfangen. Das Resultat entspricht einem Empfang über Satellit, DVB-T2 oder Kabel, kommt jedoch über die DSL-Leitung ins Haus. Entsprechend ist es ratsam, wenn die Leitung eine möglichst große Bandbreite aufweist. Viele Sender empfehlen mindestens 16 MBit/s. Jedoch funktionieren die Angebote speziell bei HD-Übertragungen meistens erst bei Bandbreiten ab ca. 50 MBit/s wirklich ruckelfrei in Top-Qualität. Eine zweite Möglichkeit ist es, per App TV-Streaming direkt auf einem Handy oder Tablet zu empfangen. Aber Vorsicht: Wer über das Mobilfunknetz IP-TV konsumiert, verbraucht innerhalb kürzester Zeit erhebliche Datenmengen. Daher sollten Nutzer den Empfang auf WLAN mit Flatrate beschränken. Eine Ausnahme ist Telekom Entertain. Dieses Angebot umfasst zwar einen Stream über die DSL-Leitung, bedarf aber eines speziellen Receivers.

Tipp: Ein TV-Stream lässt sich zeitversetzt, also nicht-linear, empfangen. Möglich ist dies über zeitgesteuertes Abrufen (Timeshift) sowie über die Mediatheken der Fernsehsender. Die meisten Angebote umfassen einen entsprechenden Service.

TV-Streaming-Vergleich

TV-Streaming ist in der Regel kostenpflichtig. Die Anbieter verlangen einen gewissen Monatsbetrag. Interessierte sollten genau die Vertragslaufzeit, die Preise und das verfügbare Angebot miteinander vergleichen. Viele Plattformen haben beispielsweise nur die öffentlich-rechtlichen Sender sowie die Standardprogramme von RTL und Pro7Sat1 verfügbar. HD-Programme oder Exoten kosten entweder Zusatzgebühren oder fehlen ganz. Auch die technische Mindestbandbreite sollten Interessierte prüfen, ebenso auf Wunsch die Steuerungsmöglichkeiten per App. Wer seinen TV-Stream kostenlos empfangen möchte, findet bei einigen Anbietern werbefinanzierte Alternativen, die jedoch häufig ein weniger umfangreiches Programmpaket aufweisen.

Zattoo

Smartes Fernsehen ist mit Zattoo auf allen internetfähigen Geräten kostenlos möglich, ohne Kabelsalat und immer mit aktuellem Programm. In der kostenfreien Nutzung stehen rund 80 SD Sender zur Verfügung, für nur 9,99 Euro im Monat werden es sogar 150 Sender, 50 davon in HD. Auch eine Restart- und Replay-Funktion und eine Aufnahmefunktion ist inbegriffen. Parallel können je nach Abo sogar 4 Streams gleichzeitig genutzt werden und alles sogar monatlich kündbar.

Magine

Magine TV aus Schweden stellt einen ziemlich guten Streamingdienst für TV Sender dar und überzeugt mit einigen Zusatzfunktionen und einer grafisch durchdachten Oberfläche. Beispielsweise dem Empfang des kommenden Fernsehprogrammes. Magine TV ist kostenlos und rein werbefinanziert, allerdings stehen auch kostenpflichtige Premiumpakte zur Verfügung. In der Freeversion stehen rund 30 Sender zur Verfügung, teilweise auch in HD. Zahlbar mit Paypal oder Kreditkarte.

Eurosport Player

Sportfans können mit diesem Live-TV-Anbieter zahlreiche Sport-Events live oder on Demand empfangen. Mit der 1. Bundesliga gehört der Anbieter zu einem der beliebtesten, außerdem hat der Sender zehn weitere Übertragungsrechte an anderen Partien sichern können. Ein Free-TV-Angebot für alle die gerne Sport gucken und sich für andere Sportarten begeistern können. Monatlich kündbar oder jährlich für nur 50 Euro buchbar.

Waipu

Eine eigene Glasfaserinfrastruktur verspricht eine hohe Geschwindigkeit und eine top Bildqualität. Streaming ist sowohl am Smartphone, als auch am Fernseher möglich, gezappt wird einfach mittels einer bekannten Wischbewegung. Kunden können ihre Lieblingsserien pausieren oder aufnehmen, zudem darf man sich über weitere Features in der Zukunft freuen. Auch preislich kann wipu.tv punkten und ist damit einer der günstigeren Anbieter.

Save.tv

Save.tv ermöglicht seinen Kunden eine werbefreie Aufnahme von über 40 privaten oder öffentlichen Sendern. Wer auf Live-TV verzichten kann, der wird mit diesem Anbieter zufrieden sein. Immerhin bietet der Dienst eine tolle Nutzeroberfläche und die Möglichkeit, sich mit mehreren Geräten einzuloggen. Und das für über 46 Sender und auch in HD Qualität.

Vodafone TV und GigaTV

Wer Vodafone TV und GigaTV nutzen möchte, der braucht kein Vodafone Kunde sein. Die Apps bieten Zugriff auf bis zu 58 Sender, darunter 36 sogar in HD, alles monatlich kündbar und aktuell. Mit diversem Upgrade gibt es die Maxdome-Flatrate, kostenfrei hingegen ist der Zugriff auf ganze 40 Mediatheken. Gestreamt werden kann sogar Sky ohne Einschränkungen und auch sonstige Sky-Sender können mit der GigaTV App seit Februar 2017 empfangen werden.

Horizon

Ein weiterer kostenloser Streaming Dienst ist horizon.tv, welcher Live-TV, Mediatheken und Maxdome unter einem Dach vereint. All diese Angebote lassen sich hier zusammen nutzen und das Fernsehen noch vielseitiger machen. HD-Live-Stream vieler privater oder öffentlicher TV Sender, ein On-Demand Zugriff auf Mediatheken und ein integriertes Maxedom-Angebot machen horizon sehr interessant. Ein einheitliches und übersichtliches Designe für Android und iOS machen das Angebot komplett.

Telekom EntertainTV

Wer bei der Deutschen Telekom Kunde ist, der kann sich das IPTV Angebot Entertain-TV hinzubuchen. Für rund 10 Euro mehr im Monat hat man nun Zugriff auf etwa 100 Sender und über 35.000 Inhalten. Zeitversetztes Fernsehen auf einem bereitgestellten Full-HD Festplattenrekorder ohne Nutzungsgebühr sollen das Angebot interessanter machen.

MediathekView

Wer bei der Deutschen Telekom Kunde ist, der kann sich das IPTV Angebot Entertain-TV hinzubuchen. Für rund 10 Euro mehr im Monat hat man nun Zugriff auf etwa 100 Sender und über 35.000 Inhalten. Zeitversetztes Fernsehen auf einem bereitgestellten Full-HD Festplattenrekorder ohne Nutzungsgebühr sollen das Angebot interessanter machen.
Wie hilfreich war dieser Artikel?
TV-Streaming: Vergleich
5 Sterne aus 1 Bewertungen

Twitter
Email