Wir verlinken auf ausgewählte Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos
.
DSLVergleich.net Logo
Unsere Partner
DSL Vergleich: Unsere Partner
Jetzt DSL-Vergleich starten
Jetzt vergleichen

TV-Streaming-Anbieter: Das Live TV Angebot im Web wächst

5/5 - (14 votes)
TV-Streaming Angebote gibt es viele auf dem Markt.

Fernsehen ist längst nicht mehr auf ein TV-Gerät beschränkt. Im Gegenteil: Für TV über das Internet stehen viele TV-Streaming-Angebote zur Verfügung. Diese bündeln die Sender in Apps und Online-Services und verbreiten diese über das Internet. Der Fachbegriff dafür lautet IP-TV.

Neben den TV-Angeboten der großen Internetunternehmen wie die Telekom oder Vodafone, welche in der Regel über DSL- oder Kabel-Internet auf den Fernseher kommen, sind Dienste für Web-TV bzw. TV-Streaming-Apps wie Zattoo, waipu.tv oder Joyn unabhängig vom Internetanbieter zu beziehen.

TV-Streaming-Vergleich

TV-Streaming ist in der Regel kostenpflichtig. Alle TV-Streaming-Anbieter in unserem Test bieten allerdings einen kostenlosen Testmonat an. Danach verlangen die Anbieter einen gewissen Monatsbetrag. Dabei besteht aber maximale Flexibilität, denn alle TV-Streaming-Angebote lassen sich nach einem Monat kündigen oder pausieren.

Interessierte sollten neben den Preis vor allem auch das verfügbare Angebot der Anbieter vergleichen. Viele Plattformen haben beispielsweise nur die öffentlich-rechtlichen Sender sowie die Standardprogramme von RTL und Pro7Sat1 verfügbar. HD-Programme oder Exoten kosten entweder Zusatzgebühren oder fehlen ganz.

Auch die technische Mindestbandbreite sollten Interessierte prüfen, ebenso auf Wunsch die Steuerungsmöglichkeiten per App. Wer sein TV kostenlos empfangen möchte, findet bei einigen Anbietern werbefinanzierte Alternativen, die jedoch häufig ein weniger umfangreiches Programmpaket aufweisen.

TV-Streaming-Anbieter im Überblick

TV-Streaming: Diese Bandbreite wird benötigt

Um den Live-TV-Stream über das Internet zu empfangen ist eine Internetverbindung nötigt. Dabei ist es egal, ob die Internetverbindung über DSL, Kabel, Glasfaser oder sogar Satellit hergestellt wird. Für einen guten TV-Empfang ist es allerdings ratsam, wenn die Leitung eine möglichst große Bandbreite aufweist. Viele TV-Streaming-Anbieter empfehlen mindestens 16 MBit/s. Jedoch funktionieren die Angebote speziell bei HD- oder UDH-Übertragungen meistens erst bei Bandbreiten ab ca. 50 MBit/s wirklich ruckelfrei in Top-Qualität - gerade auch wenn noch weitere Personen im Haushalt das Internet nutzen.

Bei vielen Anbietern gibt es auch die Möglichkeit das Fernsehen per App TV-Streaming direkt auf einem Handy oder Tablet zu empfangen. Aber Vorsicht: Wer über das Mobilfunknetz IP-TV konsumiert, verbraucht innerhalb kürzester Zeit erhebliche Datenmengen. Daher sollte diese Apps genutzt werden, wenn viel Datenvolumen verfügbar ist oder man im WLAN eingeloggt ist.

Tipp: Ein TV-Stream lässt sich zeitversetzt, also nicht-linear, empfangen. Möglich ist dies über zeitgesteuertes Abrufen (Timeshift) sowie über die Mediatheken der Fernsehsender. Die meisten Angebote umfassen einen entsprechenden Service.

magnifiercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram