Wir verlinken auf ausgewählte Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos
.
DSLVergleich.net Logo
Unsere Partner
DSL Vergleich: Unsere Partner
Jetzt DSL-Vergleich starten
Jetzt vergleichen

Internetanbieter Vergleich: die besten Anbieter & Tarife

4.9/5 - (29 votes)
Internetanbieter wechseln
Internet-Vergleich:Welcher Internetanbieter ist der Richtige für mich?

Beim Wechsel des Internetanbieters stehen Verbrauchern viele Anbieter und Internet-Tarife zur Auswahl. Mithilfe entsprechender Vergleiche und Gegenüberstellungen sind auch günstige Internet-Angebote schnell zu finden.

Beim Internetanbieter Vergleich sollte aber nicht nur auf das günstigste Angebot geachtet werden. Auch der Service muss stimmen und kann für viele, die sich technisch weniger gut auskennen, wichtig sein, um bei Problemen schnell Hilfe zu erhalten.

Jetzt direkt zum Internetanbieter Vergleich 2024

Deine Vorteile
  • Aktuelle Angebote aller DSL-Provider
  • Viel günstiger als beim Anbieter
  • Einfach Postleitzahl eingeben und vergleichen

Unsere Empfehlung: Die günstigsten Angebote der Internetanbieter

Die besten Internetanbieter sind mit unserem DSL-Vergleich schnell gefunden. Damit Sie schnell den optimalen Überblick über die günstigsten Internetanbieter erhalten, haben wir im Folgenden die aktuell günstigsten Internet-Tarife der Anbieter für Sie zusammengetragen (Stand: Mai 2024).

AnbieterPreis / MonatDownload SpeedHardware / Monat
PYUR PureSpeed 2014,58 €*20 Mbit/sab 3,00 €Zum Angebot
Vodafone GigaZuhause 16 DSL20,41 €*16 Mbit/sab 2,99 €Zum Angebot
eazy2021,41 €*20 Mbit/sinklusiveZum Angebot
MAINGAU DSL 5023,21 €*50 Mbit/sab 4,00 €Zum Angebot
PremiumSIM DSL 5023,22 €*50 Mbit/sab 3,99 €Zum Angebot
1&1 DSL 1624,57 €*16 Mbit/sab 2,99 €Zum Angebot
Vodafone GigaZuhause 50 Kabel26,66 €*50 Mbit/sab 2,99 €Zum Angebot

Internetanbieter für DSL/VDSL

Die großen DSL-Anbieter in unserem Test sind Telekom, Vodafone, o2, 1&1 und congstar. Dies sind die größten Internetanbieter in Deutschland stellen Breitband-Internet in fast allen Regionen zur Verfügung. Die verfügbare Geschwindigkeit hängt allerdings immer vom gewünschten Standort ab.

Internetanbieter für Kabel-Internet: Internet über den TV-Kabelanschluss

Nicht nur über die Telefonleitung kommt schnelles Internet ins Haus. Über den TV-Kabelanschluss bieten Kabel-Anbieter Verbrauchern schnelles Internet zu günstigen Konditionen. Kabel-Internet-Tarife sind teilweise sogar deutlich schneller als Internet über den Telefonanschluss. Geschwindigkeiten von bis zu 400, 500 oder sogar 1.000 Mbit/s sind mittlerweile bei möglich.

Internetanbieter für Glasfaser: Highspeed über den FTTH-Anschluss

Auch wenn Internet aktuell zum bei den meisten Verbrauchern über die Festnetz-Leitung (DSL, VDSL) oder das TV-Kabel (Kabel-Internet) ins Haus kommt, ist in immer mehr Regionen auch das extrem leistungsstarke Glasfaser-Internet verfügbar. Mehr Informationen finden Sie auch auf unserer Seite Glasfaser-Anbieter.

Internetanbieter mit Homespot-Angeboten: LTE als Alternative für Zuhause

Auch wenn LTE vorrangig eine Mobilfunk-Technologie ist, gibt es immer mehr Homespot-Angebote der großen Internetkonzerne. Die Angebote sind vor allem für diejenigen interessant, die über keinen Internetanschluss verfügen. LTE mit 5G ist mittlerweile sogar eine echte Konkurrenz zum Festnetz- und Kabel-Internet. Mehr Informationen zum Thema: LTE für zu Hause ►.

Viele Internetanbieter auch regional verfügbar

Neben ganz wenigen überregionalen Internetanbietern gibt es in Deutschland eine ganze Menge kleine und regionale Internet Provider auf dem Markt. M-Net ist zum Beispiel in München und Umgebung aktiv, NetCologne im Großraum Köln, NetAachen in Aachen, Osnatel in Osnabrück und Steinfurt und EWE in Norddeutschland.

Internetanbieter über Satellit: wenn sonst nichts geht!

Eine letzte Option für Internet stellt in machen Fällen Internet via Satellit dar. Satelliten-Internet kann theoretisch überall in Deutschland genutzt werden, auch in Gegenden, in denen kein Kabel- / DSL-Anbieter oder LTE/5G-Mobilfunknetz verfügbar ist. Grundvoraussetzung ist allerdings eine Satelliten-Anlage. Mehr zum Thema unter Internet über Satellit.

Zusätzliche Kosten bei Internetanbietern

Zusätzliche Kosten können zum Beispiel entstehen, wenn bei einem neuen Anschluss ein Modem oder WLAN-Router vom Internetanbieter bereitgestellt werden muss bzw. soll. Oft kommt es auch vor, dass alles zwar kostenlos ist, aber die Versandkosten übernommen werden müssen.

Am meisten Geld lässt sich allerdings beim Vergleich von Internet-Tarifen sparen. Wichtig sind hier neben der monatlichen Grundgebühr auch die Kosten für die Bereitstellung des Anschlusses und die Hardware.

Ein weiteres Kriterium für günstige Angebote ist auch die Mindestlaufzeiten, welche bei den Paketen der Anbieter unterschiedlich sein kann. So sind Verträge über 12 oder 24 Monate in der Regel günstiger als Internet-Verträge, welche monatlich kündbar sind.

Hier lauern zusätzliche Kosten:

  • Bereitstellung eines WLAN-Routers oder Modems durch den Internetanbieter,
  • Versandkosten für Hardware,
  • Kostenpflichtiger Installationsservice,
  • Kostenpflichtige Sicherheitspakete / Service Upgrades.

So können Sie sparen: Die Bereitstellung eines Routers oder Modems ist seit einigen Jahren nur noch ein Service-Angebot. In Deutschland dürfen Internetanbietern ihren Kunden nicht mehr einen Router oder ein Modem zum neuen Internettarif aufzwingen.

Haben Sie noch ein Modem vom alten Anschluss können Sie problemlos dieses nutzen - so sparen Sie auch die Kosten für Versand und Miete des Geräts. Der Installationsservice ist bei vielen Anbietern mittlerweile eine kostenlose Serviceleistung. Der Anschluss von Router und Modem ist heute so einfach geworden, dass man eigentlich keinen Techniker dafür ins Haus kommen lassen braucht.

Fazit

Manchmal ist man gezwungen, den Internetanbieter zu wechseln, weil man zum Beispiel in eine andere Region zieht und dort der bisherige Anbieter nicht mehr verfügbar ist oder mit der Leistung des bestehenden Internetanbieters unzufrieden ist.

Beim Internetanbieter Vergleich ist es wichtig, nicht nur den Preis in die Waagschale zu legen. Auch der Service muss stimmen und ist von Anbieter zu Anbieter manchmal sehr unterschiedlich. Wer sich technisch wenig auskennt, der muss ganz besonders darauf achten, dass der Service stimmt. Dann gibt es auch bei Problemen schnell eine Lösung.

Zudem gibt es mittlerweile auch eine Vielzahl an Angeboten die Highspeed Internet ins eigene Zuhause bringen. Wer sich weiter über die verschiedenen Arten von Breitband-Internet-Anschlüssen informieren möchte, findet hier mehr zum Thema: Breitbandanschluss.

Der beste Internetanbieter ist immer der, der nicht nur einen tollen Preis bietet, sondern auch beim Service keine Wünsche offenlässt. Auch der Service, wie die Erreichbarkeit der Hotline, kann ein ausschlaggebender Punkt sein, sich für oder gegen einen günstigen Internetanbieter zu entscheiden.

Internetanbieter Vergleich – häufige Fragen

Bin ich bei einem Internetanbieter Wechsel ununterbrochen erreichbar?

Viele Verbraucher haben, wenn es um die Erreichbarkeit geht, ihre Bedenken beim Anbieterwechsel. In der Vergangenheit war es immer wieder ein Problem, den Wechsel unterbrechungsfrei durchzuführen. So war es auch möglich, dass zwischen der Deaktivierung des einen Anschlusses, bis zum Freischalten des neuen Anschlusses, bis zum Freischalten des neuen Anschlusses oft Tage, manchmal auch Wochen, vergingen. Dies ist aber heute kein Problem mehr, denn auch dafür wurden Richtlinien entworfen. Erfahren Sie hier mehr!

Lohnt sich ein Glasfaser-Hausanschluss?

Ein schnelles Internet ist für private Haushalte immer wichtiger. Video-Streaming, Online-Games oder Internet-Fernsehen sowie Smart-Home-Anwendungen erfordern eine große Bandbreite und damit einen leistungsstarken Anschluss. Gerade Immobilienbesitzer stellen sich zu Recht die Frage, ob Sie einen bestehenden Kupferkabelanschluss durch Glasfaser ersetzen sollen. Hier mehr erfahren!

Ist DSL oder Kabel-Internet besser?

Wer als Internetnutzer in Deutschland einen schnellen Internet-Provider mit gutem Kundenservice haben möchte, muss für das hohe Maß an Service-Qualität nicht zwangsläufig tief in die Tasche greifen. Dies geht aus unserem Internetanbieter-Test hervor. Als Testsieger ging hier ein Kabel-Anbieter hervor. DSL ist also nicht zwangsläufig die beste Wahl. Erfahren Sie hier mehr!

Wie schnell sollte meine Internetgeschwindigkeit sein?

Die optimale Internetgeschwindigkeit hängt stark von Ihrem individuellen Nutzungsverhalten ab. Zum Surfen, E-Mails abrufen und gelegentlich Videos streamen, reicht bereits eine Download-Geschwindigkeit von etwa 10-25 Mbit/s aus.

Sollten Sie hingegen häufig HD- oder sogar 4K-Videos streamen, Online-Spiele spielen oder große Datenmengen herunterladen, empfehlen wir eine höhere Geschwindigkeit. Hier sollten es mindestens 50 Mbit/s im Download sein, besser sind jedoch 100 Mbit/s oder mehr.
Für Familien oder Wohngemeinschaften, in denen mehrere Personen gleichzeitig im Internet surfen, streamen oder spielen, sollte die Geschwindigkeit entsprechend höher sein. Hier sind Geschwindigkeiten ab 100 Mbit/s empfehlenswert, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Die Upload-Geschwindigkeit, also die Rate, mit der Daten von Ihrem Gerät ins Internet hochgeladen werden, ist besonders wichtig, wenn Sie regelmäßig große Dateien versenden, Online-Gaming betreiben oder Cloud-basierte Dienste nutzen. Bei solchen Aktivitäten ist eine Upload-Geschwindigkeit von mindestens 10 Mbit/s erforderlich. Bei intensiverem Gebrauch kann es jedoch sinnvoll sein, eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s oder mehr in Betracht zu ziehen.

magnifiercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram