M-Net: DSL Tarife und aktuelles Angebot im Vergleich

Das Münchener Unternehmen bietet in bayrischen Regionen schnelles Internet über ein eigenes Glasfasernetz.​

M-net ist ein regionaler Anbieter aus München. Das Unternehmen ist seit der Gründung im Jahr 1996 stark expandiert. Inzwischen versorgt es viele Regionen in Bayern sowie einzelne Gebiete in Baden-Württemberg und Hessen mit Telefon, Internet und Fernsehen. Dabei setzt M-net vorrangig auf ein eigenes Glasfasernetz, über das es die Dienste realisiert bzw. Vermittlungsstellen erschließt. Zusätzlich nutzt das Unternehmen bei Erfordernis Kupferleitungen als letzte Meile zum Kunden.

DSL-Anschlüsse bei M-Net

M-net ist ein Anbieter, der sich gleichermaßen an Privat- wie an Geschäftskunden richtet. Für Privatkunden ist das Unternehmen eine echte Alternative, denn über Glasfaserkabel sind DSL-Anschlüsse möglich, die in Ballungsgebieten sogar bis zu 300 Mbit/s versprechen. Damit steht M-net für modernes Highspeed-Internet.

Achtung: Die Tarife von M-net sind regional begrenzt verfügbar!

M-net bietet verschiedene Tarifoptionen mit zweijähriger Laufzeit. Neben reinen Internetanschlüssen können Kunden die Kombination aus Telefon- und Internet wählen. Zusätzlich stehen Mobilfunkanschlüsse sowie TV-Pakete zur Auswahl. Basis ist jedoch stets der Internetanschluss, den das Unternehmen in Bandbreiten von 18, 25, 50 und 100 MBit/s sowie in Ballungsräumen mit bis zu 300 MBit/s anbietet.

M-Net DSL Angebote im Vergleich zur Konkurrenz

Tipp: Das Unternehmen bietet seinen Kunden – bei Aktionen kostenlos – eine leistungsstarke FRITZ!Box als Router und Modem an.

Die Internetanschlüsse enthalten eine echte Flatrate, sodass es weder zu einer Drosselung kommt, noch eine Datenobergrenze gibt. Gleiches gilt für die Telefonoption. Diese beinhaltet eine Flatrate ins deutsche Festnetz sowie in das M-net-Mobilfunknetz. Telefon realisiert der Anbieter optional (und je nach Aktion kostenlos) als Komfort-Anschluss mit zwei Telefonleitungen und besonderen Merkmalen wie Makeln, Anklopfen und Dreier-Konferenz.

Fernsehen bei M-net

M-net bietet über seinen DSL-Anschluss optional IP-TV. Dabei speist der Anbieter über 100 Sender ein, davon viele in HD. Diese Sender empfängt der Kunde direkt über die Internetleitung. Von dort kann er diese per App oder Online-Seite auf einem Endgerät empfangen. Einfacher ist es mit dem M-net-Receiver. Diese Set-Top-Box erlaubt es den Kunden, die Sender direkte auf den Fernseher zu sehen. Auf diese Weise lassen sich bis zu drei TV-Geräte via HDMI-Kabel an die Box anschließen. Der Receiver beinhaltet einen Speicher, sodass zeitversetztes Fernsehen und eine Pausenfunktion möglich sind.

Tipp: M-net bietet immer wieder Aktionen, bei denen Anschlüsse oder besondere Zusatzoptionen sehr günstig oder kostenlos sind. Es lohnt sich, diese Angebote zu verfolgen.

FAQ: DSL bei M-net

Die DSL-Tarife von M-net laufen in der Regel 24 Monate.

Nein. M-net setzt kein Datenlimit und reduziert daher auch nicht die Geschwindigkeit der DSL-Leitung.

Im Prinzip ja, sofern der Router technisch auf den Anschluss abgestimmt ist. Da jedoch bei DSL-Tarifen von M-net eine leistungsstarke FRITZ!Box bzw. ein anderer Router zum Vertragsumfang gehört, lohnt es sich, diese Hardware zu nutzen.

Die verfügbaren Angebote im Versorgungsgebiet hängen von der genauen Adresse ab. Die Verfügbarkeit kann während eines Tarifabschlusses über dslvergleich.net oder auf der Webseite von M-net geprüft werden.

Ja, es ist jederzeit möglich, in einen höherwertigen Vertrag zu wechseln. Ein Downgrade in einen „kleineren“ Vertrag ist nur zum Ende der Mindestvertragslaufzeit möglich. Gebuchte Optionen lassen sich mit einer Frist von sechs Wochen kündigen.

Das Unternehmen bietet einen vielschichtigen Support via Formular, Hilfebereich sowie eine kostenlose Kundenberatung unter mehreren Telefonnummern wie 0800 7080810 oder 0800 2906090.

Die Installation des Glasfaseranschlusses erledigt ein Techniker, DSL über eine Kupferleitung wird einfach geschaltet. Hardware muss der Kunde selbst installieren, bei Problemen steht jedoch der Kundensupport beratend zur Verfügung.

Nein, ein Kabelfernsehanschluss ist nicht relevant. M-net realisiert seine DSL-Angebote über eigene Glasfaseranschlüsse oder das Telefonnetz der Telekom.

Grundsätzlich ist eine Kündigung auch per Fax oder bei neuen Verträgen rechtlich auch in Textform (E-Mail) möglich, wir raten dennoch den Postweg per Einschreiben zu nutzen:

M-net Telekommunikations GmbH
Emmy-Noether-Straße 2
80992 München

M.net bietet jungen Kunden Rabatte, wenn Sie einen Aktionscode/Gutschein vorweisen können. Diese Codes sind unter anderem auf der Webseite des Unternehmens zu finden. Spezielle Tarife für diese Zielgruppe gibt es jedoch nicht.

Ja. M-net bietet seinen Kunden sowie Dritten unterschiedliche attraktive (Geld-) Prämien für vermittelte Kundenaufträge. Diese sind auf der Webseite des Unternehmens zu finden. Bei der Vermittlung muss der Mittler lediglich entsprechende Angaben machen.

Wie hilfreich war dieser Artikel?
M-Net: DSL Tarife und aktuelles Angebot im Vergleich
5 Sterne aus 2 Bewertungen

Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Dies könnte Sie auch interessieren

Die besten DynDNS Anbieter

DynDNS (DDNS) ist ein wichtiger Service, mit dem der Zugriff auf Hardware und Applikationen in einem Firmen- oder Heimnetzwerk über das Internet möglich ist. Da

Was ist SD-WAN?

Unternehmen sind auf eine leistungsstarke IT angewiesen. Dabei spielen immer häufiger cloud-basierte Lösungen in die Infrastruktur hinein. Der Grund ist einfach: Die genutzten Programme von