Wir verlinken auf ausgewählte Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos
.
DSLVergleich.net Logo
Unsere Partner
DSL Vergleich: Unsere Partner
Jetzt DSL-Vergleich starten
Jetzt vergleichen

Kombi-Paket: Festnetz-Internet und Handy in einem Vertrag

5/5 - (3 votes)
☝️ Das Wichtigste in Kürze
  • Angebote für einen Kombivertrag Handy, Festnetz und Internet sind vergleichsweise teuer.
  • Die großen Anbieter locken mit Preisvorteilen oder Datenvolumen.
  • Die Kombination aus Festnetz-Internet und Handy in einem Vertrag ist komfortabel und kann sich im Einzelfall lohnen.
Frau sitzt auf dem Sofa und surft im Internet
Sorgenfreie Kombiangebote: Festnetz-Internet und Handy in einem Vertrag

Telefon und Internet gehören inzwischen zusammen. Wer möchte, kann bei fast allen Anbietern und allen Bandbreiten auch IP-TV-Angebote buchen. Darüber hinaus ist es noch möglich auch Kombiangebote aus Festnetz-Internet und Handy zu buchen.

Was bringen Telefon, Internetanschluss und Handy in einem Vertrag? Für wen lohnt es sich und was ist zu beachten?

Unsere Meinung zu Internet-Kombiangeboten mit Handy

Bild von André - Autor bei DSLVergleich.net
André R.

„Festnetz, Handy und vielleicht noch IP-TV in einem Vertrag klingen verlockend. In der Tat gibt es Preisnachlässe und Boni. Für Sparfüchse, Familien und Power-User ist einiges dabei. Aber am Ende zählt der Preis – Kombiangebote sind nach wie vor insgesamt relativ teuer.“

Was bedeutet der Dreiklang aus Handy, Festnetz und Internet in einem Vertrag?

Die Anbieter nutzen den Begriff Kombipaket nicht immer einheitlich. Gemeint ist in diesem Fall ein Angebot, das Festnetz-Internet und Handytarif in einem Vertrag vereint oder bei einem Anbieter mit Boni bündelt. Vereinzelt können auch Internet, Telefon und Fernsehen oder bei Regionalanbietern wie EWE sogar Strom und Gas zu diesem Komplettangebot gehören. 

Kombiangebote für Festnetz-Internet und Handy im Preisvergleich

Damit Sie schnell den optimalen Überblick über die günstigsten Kombiangebote für Festnetz-Internet und Handy erhalten, haben wir im Folgenden die aktuell günstigsten Tarife für Sie zusammengetragen (Stand: February 2024).

AnbieterAngebotPreis / Monat
1&1 5050 Mbit/s
DSL oder Glasfaser
Handy All-Net-Flat
1 GB Datenvoluen
25,19 € *Zum Angebot
o2 my Home S50 Mbit/s
DSL, Kabel oder LTE/5G
o2 Free Start Flex
All-Net-Flat
1 GB Datenvolumen
Flexible Laufzeit
34,98 € *Zum Angebot
Vodafone Giga Zuhause 5050 Mbit/s
DSL / Kabel
GigaMobil XS
All-Net-Flat
7,5 GB Datenvolumen
54,98 € *Zum Angebot
Telekom Magenta Zuhause M50 Mbit/s
DSL oder Glasfaser
Magenta Mobil XS
All-Net-Flat
10 GB Datenvolumen
71,73 € *Zum Angebot

Anbieter für Festnetz-Internet und Handy im Überblick

In den letzten Jahren sind Kombiverträge etwas attraktiver geworden. Die Telekommunikationsunternehmen versuchen so, „bequeme“ und weniger wechselwillige Kunden anzulocken und zu halten. Denn wer alle Verträge bei einem Anbieter hat, wechselt nicht bei jeder Preisänderung oder am Ende der Laufzeit den Dienstleister.

Inzwischen haben die meisten Anbieter Kombitarife für Festnetz, Internet, Handy und ggf. TV im Programm. Viele lassen sich für Familienmitglieder erweitern und spielen erst dann die große Stärke aus. 

Vodafone Logo

Vodafone GigaKombi – dickes Plus beim Datenvolumen

Vodafone bündelt seine verschiedenen Festnetztarife mit den Mobilfunktarifen zu GigaKombi. Im Wesentlichen gibt es zwei wichtige Vorteile: Zum einen wird der Handytarif bis zu 15 Euro günstiger und führt zu einem Preisvorteil bei Wahl eines Kombiangebots. Zum anderen gibt es in den kleinen Paketen mehr Datenvolumen und in den größeren eine mobile Datenflatrate. Das ist speziell für Power-User nützlich.  Zusätzlich sind TV-Angebote und Partnerkarten integrierbar. Ein Pluspunkt: Alle Tarife sind individuell kombinierbar.

Deutsche Telekom Logo

Telekom MagentaEins - flexibel mit Mehrwert

Die Telekom bietet Kunden ein Bonusprogramm mit Preisvorteil. Schließen diese einen Kombivertrag unter MagentaEins ab, profitieren sie von mehr Datenvolumen und weiteren Extras wie einen bevorzugten Service sowie eine Flatrate aus dem Festnetz ins Mobilfunknetz. 

Wie beim Konkurrenten Vodafone gibt es ein üppiges Datenplus in den kleinen Tarifen und eine Flatrate in den großen Tarifen. Zusatzkarten sind in das Angebot integrierbar. Bei der Telekom gibt es allerdings weiterhin separate Verträge für Festnetz und Handy.

Logo O2

o2 Kombiangebote – Rabatte für Sparfüchse

Die Telefonica-Marke o2 bietet einen satten Rabatt von bis zu 50 Prozent bzw. maximal 20 Euro Rabatt, wenn Kunden Tarife aus den Gruppen o2 my Home und o2 Mobile zu einem Kombivertrag verknüpfen. Allerdings sind die Vertragsdetails zu beachten und der Nachlass gilt nur bei Neuabschluss oder Verlängerung. Für Sparfüchse kann o2 eine interessante Alternative sein.

Logo 1&1

1&1 Mobilfunkoption – kostenloser Handytarif für Festnetzkunden

Kein echter Kombivertrag, aber ein Bonus ist die Mobilfunkoption von 1&1. Kostenlos gibt es eine Handyflatrate mit 1 GB Datenvolumen zum DSL-Anschluss für bis zu vier SIM-Karten dazu. Das Datenvolumen ist sehr knapp. Wenn Kunden mehr Datenvolumen wüschen, kostet das extra und wird dann schnell zu teuer. Wer allerdings wenig mobil surft, kann mit der kleinsten Handyoption viel Geld sparen. 

Lohnen sich Kombitarife?

Das Zusammenfassen verschiedener Tarifarten hat Vorteile, aber auch Nachteile. In der Vergangenheit war der Preis für Festnetz und Handy in einem Vertrag vergleichsweise hoch. Es war deutlich günstiger, getrennte Verträge und vielleicht sogar getrennte Anbieter zu wählen. Das hat sich etwas gewandelt. 

Neue Kombiangebote aus Handy, Festnetz und Internet sind inzwischen preislich attraktiver. Aber: Noch immer ist der Preis fast durchweg teurer als bei Einzelangeboten. Dennoch hat ein Kombitarif einen klaren Vorteil: Er ist sehr bequem. Nutzer von Kombitarifen haben für viele Services einen Ansprechpartner.

Welche Vorteile haben Kombitarife aus Handy und Festnetz-Internet?

Es gibt viele Interessierte, die Kombiangebote aus Telefon, Internet und Handy vorteilhaft finden. Das liegt unter anderem an diesen Punkten:

  • Es gibt nur einen Anbieter, der eine Rechnung schickt. 
  • Es gibt nur einen Ansprechpartner bei Problemen.
  • Die meisten Anbieter stellen ein attraktives Handy-Datenvolumen für Kombikunden bereit.
  • Die Abwicklung ist bequemer, weil alles in einer Hand liegt.
  • Die Tarife lassen sich häufig für Familienmitglieder erweitern.

Speziell der letzte Punkt ist neben dem großen Komfort der Kombinationstarife zu beachten. Weitere Handykarten für Partner oder Kinder lassen sich bei vielen Anbietern kostengünstig ergänzen. Dabei sind erhebliche Rabatte möglich. So wird aus dem Kombitarif ein echter Familientarif, der alle Leistungen aus einer Hand enthält.

Welche Nachteile haben Festnetz-Internet und Handy in einem Vertrag?

Der größte Nachteil von Kombiverträgen ist der Preis. Zwar sparen die Kunden beim jeweiligen Anbieter einige Euro. Aber gegenüber günstigen Einzelverträgen zahlen viele Nutzer eine erhebliche Summe zusätzlich. 

Deutlich günstiger ist es daher, Internetanschlüsse und Handyverträge einzeln abzuschließen – auch bei verschiedenen Anbietern. Das liegt auch daran, dass Festnetzanbieter nur selten mit den Preisen der Handy-Discount-Anbieter mithalten können.

Zugleich haben der Komfort und die Bündelung bei einem Anbieter einen weiteren Nachteil. Das Zusammenfassen der Verträge führt zu einer unflexiblen Handhabung. Es muss schon ein glücklicher Zufall sein, dass die bisherigen Verträge für Festnetz und Handy zu einem ähnlichen Zeitpunkt auslaufen. Viele Interessierte müssen über einen gewissen Zeitraum doppelt zahlen. Denn das nachträgliche Koppeln von bestehenden Verträgen ist in der Regel nicht möglich.

Gleichzeitig bedeutet das mehr Aufwand bei Vertragsende. Es ist zu prüfen, ob die Konditionen weiterhin das Plus an Komfort rechtfertigen oder inzwischen Einzelverträge noch günstiger sind. Das ist besonders aufwendig, wenn zusätzlich Fernsehangebote und Familientarife in den Kombivertrag mit Handy, Festnetz und Internet integriert sind.

Unser Tipp: Erhalte die besten DSL-Angebote direkt ins E-Mail-Postfach
Unser Tipp: Erhalte die aktuellsten DSL-Angebote direkt ins E-Mail-Postfach
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Fazit: Festnetz-Internet und Handy in einem Vertrag sind komfortabel, aber teuer

DSL Anbieter in Deutschland
Kombitarife aus Festnetz-Internet und Handy gibt es bei jedem großen Internetanbieter.

Verschiedene Verträge bei verschiedenen Anbietern bleiben die beste Wahl. Durch die konkrete Auswahl der besten Tarife lässt sich viel Geld sparen und ein maßgeschneidertes Angebot finden.

Wer allerdings gern alle Verträge übersichtlich und komfortabel bei einem Anbieter bündeln möchte, kann mit Kombi-Angeboten gegenüber den Einzelverträgen sparen. Die Telekommunikationsunternehmen bieten dabei verschiedene Ansätze, die für unterschiedliche Nutzergruppen interessant sind.

Wer wenig mobil surft, kann bei 1&1 sparen. O₂ bietet bei Kombiverträgen kleine Rabatte und mehr Datenvolumen. Die Telekom setzt auf Flexibilität und lockt mit einem attraktiven Baukastensystem, aber unterschiedlichen Verträgen. Vodafone bietet sehr üppige Datenvolumina und wie die Telekom in größeren Tarifen eine mobile Datenflatrate. Das spricht Power-User an. 

Festnetz-Internet und Handy in einem Vertrag bleibt bei allen Anbietern teuer. Die Preisunterschiede zu Discount-Angeboten hat sich in den letzten Jahren aber verringert. Zudem gibt es mit Datenflatrates oder kostenlosen Handy-Upgrades teilweise sehr interessante Boni. Das kann sich im individuellen Fall lohnen. Wir empfehlen dennoch, in erster Linie auf einen günstigen Preis zu setzen.

Jetzt Anbieter vergleichen 

FAQ – häufige Fragen zu Festnetz-Internet und Handy

Welche Kombiangebote für Festnetz-Internet und Handy gibt es?

Derzeit bieten verschiedene Anbieter Kombipakete, die Internet, Festnetztelefonie und Mobilfunk umfassen:

Vodafone GigaKombi,
Telekom MagentaEins,
o2 Kombiangebote,
1&1 Mobilfunkoption.

Wir schätzen Ihr Feedback!
Hat diese Seite geholfen?
Geschrieben von
Michael Weber
Michael ist freier Journalist, hat Sozialwissenschaften studiert und war als Redakteur und Pressereferent tätig. Das Thema Telekommunikation bearbeitet er seit 2014. Seine Fachkenntnisse fließen in die Entwicklung der Inhalte von DSLVergleich.net ein.
magnifiercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram